∕∕
 
1
               Nun ist verstehen sehr häufig: sich ein Bild machen können. Und die Worte: “ich kann mir davon ein deutliches Bild machen” – werden gelten ˇja als gleichbedeutend mit: “ich verstehe”.
  Dort nämlich, wo die richtige Übertragung der Worte
ins
in das
Bild die übrige ˇrichtige Verwendung der Worte verbürgt. Man möchte hier von einem Akt des Verstehens, Erfassens, reden & dieser wäre dann das Übersetzen der Worte in ein Bild.
                    Vergleichst Du aber einen solchen Fall mit dem: “Ich verstehe, was es heißt, er stelle sich einen roten Kreis vor,
148
so mag es zwar richtig sein, daß Du Dir dabei ein Bild von dem machst was er sich vorstellt: also ˇ– z.B. – von einem roten Kreise, – aber das Bild des “[v|V]orschwebens” der Vorstellung ist für das Verständnis, d.h. für den weiteren [g|G]ebrauch der Worte, ganz ohne Belang. Hier – könnte man sagen – stammelt Dein Bild.