Aber geht nicht mit dem Eintreffen des Erwarteten immer ein Phänomen der Bejahung |Zustimmung (oder Befriedi-

gung) Hand in Hand? Dann frage ich: Ist dieses Phänomen ein anderes als das Eintreten des Erwarteten? Wenn ja, dann weiß ich nicht ob so ein anderes Phänomen, die Erfüllung immer begleitet.— Oder ist es dasselbe wie die Erfüllung? Wenn ich sage: Der dem die Erwartung erfüllt wird muß doch nicht sagen „ja, das ist es” oder dergleichen, so kann man mir antworten: „gewiß, aber er muß doch wissen, daß

die Erwartung erfüllt ist.”— Ja, soweit das Wissen dazu gehört daß sie erfüllt ist. In diesem Sinne: wüßte er's nicht so wäre sie nicht erfüllt.— Wohl aber, wenn einem eine Erwartung erfüllt wird so tritt doch immer eine Entspannung auf! — — —