“Es wird regnen; & , wenn du mich fragst, so sage ich, es wird nicht regnen.” Was nehme ich an, wenn ich annehme, : es werde regnen & ich glaube das nicht? Ich nehme an, daß es regnet & daß ich z.B. auf die Frage “[r|R]egnet es?” mit [ü|Ü]berzeugung nein antworte. – Wenn ich also, was ich hier annehme, behaupte, so behaupte ich: es Es regnet, & wenn
man mich, z.B., fragt, ob es regnet, antworte ich mit Überzeugung: Nein. So bist Du also zwei Menschen – möchte man sagen.