Ich sehe habenehme – sagst Du – zwei verschiedene Eindrücke Gesichtsbilder wahr, die nur etwas mit einander gemeinsam haben. Und dagegen ist nichts einzuwenden. // Ich sehe, sagst Du, zwei verschiedene Gesichtsobjekte, die nur … Denn Du betonst damit nur gewisse Abs Analogien & gewisse auf Kosten anderer. Aber dieses Betonen muß nur noch grammatisch gerechtfertigt werden.
36

  Wie ist es möglich, daß das Auge, dieser Punkt, in einer Richtung blickt? – “Sieh, wie er blickt!” (Und dabei ‘blickt’ man selbst.) Aber man sagt ˇ& tut das nicht die ganze Zeit, während in einem fort, während man das Bild betrachtet. Und was ist nun dieses “Sieh, wie er blickt!”? Ist es der Ausdruck einer Empfindung?