‘“Ich habe Bewußtsein”, das ist eine Aussage, an der kein Zweifel möglich ist.’ Warum soll das nicht das Gleiche sagen, wie dies: “Ich habe Bewußtsein” ist kein Satz. ?
  Man könnte auch so sagen: – Was schadet es, daß Einer sagt, “Ich habe Bewußtsein” sei eine Aussage
70
die keinen Zweifel zulasse? Wie komme ich mit ihm in Widerspruch? Nimm an, Einer sagte mir dies, – warum soll ich mich nicht gewöhnen ihm nichts darauf zu antworten, statt etwa einen Streit ˇmit ihm anzufangen. Warum soll ich seine Worte nicht behandeln, wie sein Pfeifen oder Summen?