/
 
  Die Grenzlinie zwischen ‘denken’ & ‘nicht denken’, die hier gezogen würde, würde zwei Zustände von einander scheiden, die alles eher als liefe zwischen zwei Zuständen, dies sich durch nichts einem Spiel der Vorstellungen auch nur ähnlichem unterschieden. Denn das Spiel der Vorstellungen bleibt ja doch das, was man sich als das Charakteristikum de[n|s] Denkens denkt.