Wenn das Bild die
Krönung Napoleons

darstellen soll, so
müßte man das
nicht darunter
schreiben, wenn es
am in dem Bild ent-
halten wäre. Wenn
es also auch in
der bloßen Beschrei
bung des Bildes mit
beschrieben wäre.
  Und da könnte man
nun den Unterschied
[Gegensatz] zwischen Ge
danken & Bild scharf
fassen indem man
sagt daß die Beschrei
bung des Gedankens
im Gegensatz zu der
des bloßen Bildes
auch die Beschrei-

60
bung dessen der Realität enthalten
muß auf die sich
der Gedanke bezieht.
Aber hier liegt ein
Fehler.