“Ich weiß, daß er sich gefreut hat, mich zu sehen”. Was weiß ich? Welche Konsequenzen hat die Tatsache? Ich fühle mich sicher in meinem Verhältnis zu || Umgang mit ihm. Aber ist das ein Wissen?
     Was ist aber der Unterschied zwischen Vermuten & Wissen, daß er sich gefreut hat?
     Wenn ich's weiß, so werde ich's ohne Zeichen des Zweifels behaupten || aussagen; & Andre werden diese Aussage verstehen. Nun ja, sie hat
ja gewisse praktische Folgen, es läßt sich zur Not etwas aus ihr folgern, aber das scheint nur ihr Schatten zu sein.
     Was ist das Interesse seines inneren Zustandes der Freude?