Der Mensch kann sich unter gewissen Umständen nicht irren. (“kann” ist hier logisch gebraucht, & der Satz sagt nicht, daß unter diesen Umständen der Mensch nichts Falsches sagen
kann.) Wenn M. das Gegenteil von jenen Sätzen aussagte, die er für gewiß erklärt, würden wir nicht nur nicht seiner Meinung sein, sondern ihn für geistesgestört halten.