Mit dem Wort “gewiß” drücken wir die vollkommene || völlige Überzeugung, die Abwesenheit jedes Zweifels aus, & wir suchen damit den Andern zu überzeugen || überreden. Das ist subjektive Gewißheit.
     Wann aber ist etwas objektiv gewiß? – Wenn ein Irrtum nicht möglich ist. Aber was für eine Möglichkeit ist das.
     Muß der Irrtum
nicht logisch ausgeschlossen sein?
     Wenn ich glaube, in meinem Zimmer zu sitzen & es ist nicht so, dann wird man nicht sagen, ich habe mich geirrt: Aber was ist der wesentliche Unterschied eines Irrtums von diesem Fall?