Man kann nicht experimentieren wenn man nicht manches nicht bezweifelt. Das heißt aber nicht, daß man dann gewisse Voraussetzungen auf guten Glauben hinnimmt. Wenn ich einen Brief schreibe & aufgebe, so nehme ich an daß er ankommen wird, das erwarte ich.
     Wenn ich experimentiere so zweifle ich nicht an
der Existenz des Apparates den ich vor den Augen habe. Ich habe eine Menge Zweifel, aber nicht den. Wenn ich eine Rechnung mache, so glaube ich, ohne Zweifel, daß sich die Ziffern auf dem Papier nicht von selbst vertauschen, auch vertraue ich fortwährend meinem Gedächtnis & vertraue ihm unbedingt. Es ist hier dieselbe Sicherheit wie, daß ich nicht || nie auf dem Mond war.