Wir lehren das Kind “Das ist Deine Hand”, nicht “Das ist vielleicht [oder “wahrscheinlich”] Deine Hand”. So lernt das Kind die unzähligen Sprachspiele,
die sich mit seiner Hand beschäftigen. Eine Untersuchung oder Frage, ‘ob dies wirklich eine Hand ist || sei’ kommt ihm gar nicht unter. Anderseits lernt es auch nicht: es wisse, daß dies seine || eine Hand sei.