Das heißt doch: die Möglichkeit eines Irrtums läßt sich in gewissen (& häufigen) Fällen eliminieren. – So eliminiert man (ja auch) Rechnungsfehler.
Denn wenn eine Rechnung unzählige Male nachgerechnet worden ist, so kann man nun nicht sagen: “Ihre Richtigkeit ist immer || dennoch nur sehr wahrscheinlich, – da sich immer noch ein Fehler eingeschlichen haben kann.” || da immer noch ein Fehler der Aufmerksamkeit entgangen sein kann.” Denn angenommen es schiene nun einmal, daß ein Fehler entdeckt worden sei – warum sollen wir nicht hier einen Fehler vermuten?