[Blaues Buch 90/1,2 218/1]1
Wäre nun eine Sprache denkbar, in der Einer, für seinen den eigenen Gebrauch, seine inneren ˇ◇◇◇ Erlebnisse (seine Gefühle, Stimmungen, etc.)
9
ˇfür den eigenen Gebrauch aufschreiben, oder ausspr[ä|e]chen könnte? – ausspräche?Nun Können wir denn das in unsern gewohlichen Sprachen, im Deutschen oder ˇim Englischenz.B., nicht tun? – Aber so meine ich's nicht.: Die Wörter der dieser Sprache sollen sich auf das beziehen, was wovon nur ich weiß wissen kann; auf meine unmittelbaren, privaten Empfindungen. Ein Anderer kann diese Sprache natürlich nicht verstehen.

Editorial notes

1) This is probably a reference to Ms-124.