Wir müssen uns über den Gebrauch von “erkennen” klarer werden. Ich gehe auf der Straße. Dies Gesicht kommt mir bekannt vor. Hab ich es nicht sch irgendwo gesehen? Wer ist es nur? – Es ist …. Das ist Erkennen. Aber erkenne ich meinen Freund nicht, den ich täglich sehe? Und geht wenn ich seiner ansichtig werde etwas ähnliches vor? Erkenne ich mein Zimmer nicht? Meinen Tisch, mein Bett? Ich sehe einen ˇStoff von bestimmter Farbe & sage mir “[w|W]o hab ich sie ihn nur vor kurzer Zeit gesehen?” Dann erkenne ich ihn; ich sah ihn dort & dort hatte ihn ‒ ‒ ‒ gesehen.
  Ich sage der Himmel ist
30
blau. Erkenne ich die Farbe nicht? Aber was zum Teufel soll man hier des einen Vorgang des Erkennens nennen?
  Soll ich sagen: “Aber ich sehe zuerst, daß er blau ist; dann sag ich's.” Was heißt das nun sehen daß er blau ist. Frage Dich: Unter welchen Umständen würde sagt der normale Mensch das sagen?