30.1.
     Fühle mich körperlich krank; ich bin außerordentlich schwach & habe ein gewisses Schwindelgefühl. Wenn ich mich nur richtig zu meinem körperlichen Zustand stellen würde! Ich bin noch heute, wie als kleiner Bub beim Zahnarzt, wo ich auch immer die wirklichen Schmerzen mit der Furcht vor
Schmerzen vermengt habe & nicht eigentlich wußte wo jene aufhörte & diese anfingen || das eine aufhörte & das andere anfing.

     Unser Gegenstand ist doch sublim, – wie kann er dann von gesprochenen oder geschriebenen Zeichen handeln?
     Nun wir reden von dem Gebrauch der Zeichen als Zeichen (& natürlich ist der Gebrauch des Zeichens nicht ein Gegenstand; der als das Eigentliche, Interessante || eigentliche & interessante dem Zeichen als seinem bloßen Vertreter gegenübergestellt || gegenübersteht).
     Aber was ist am Gebrauch der Zeichen Sublimes || Tiefes? Da erinnere ich mich, erstens, daran, daß Namen oft eine magische Rolle zu spielen geschienen haben || zugekommen ist, & zweitens daran, daß die Probleme, die durch ein Mißdenken unserer Sprachformen || der Formen unserer Sprache entstehen, immer den Charakter des Profunden haben.
159