/
 
     Was ist der Unterschied zwischen: Wünschen, dass etwas geschieht und Wünschen, dass dasselbe nicht geschieht?
     Wollte man es bildlich darstellen, man würde mit dem Bild der Handlung etwas vornehmen: es durchstreichen, in bestimmter Weise
einzäunen
einrahmen
, und dergleichen. Aber das erscheint uns als eine rohe Methode des Ausdrucks; aber ich glaube, dass jede wesentlich ebenso sein muss; in der Wortsprache setze ich das Zeichen “nicht” in den Satz.
Das scheint uns wie ein
Wie gesagt, das scheint ein
ungeschickter Behelf und man meint etwa, im Denken geschieht es schon anders. Ich glaube aAber, im Denken, Erwarten, Wünschen, geschieht es ganz ebenso. Sonst würde ja auch die Diskrepanz zwischen dem Denken und dem Sprechen der Sprache – in dem wir der wir
doch
ja doch
denken – unerträglich sein.
108