185 Wenn wir Wesen bei der Arbeit sähen, deren Arbeitsrhythmus, deren Mienenspiel, etc., dem unsern ähnlich wäre, nur daß sie nicht sprächen, dann würden wir vielleicht sagen, sie dächten, überlegten, machten Entscheidungen. Es wäre eben da viel was dem Tun des gewöhnlichen Menschen entspricht. Und es ist nicht zu entscheiden, wie genau die Entsprechung sein muß, damit wir den Begriff ‘denken’ auch bei ihnen anzuwenden ein Recht hätten || haben. || Und wie soll man entscheiden, wie weit die Analogie gehen muß, damit wir ein Recht haben, den Begriff ‘denken’ zu verwenden?