601.
     Sehe ich die Figur nicht einmal so, einmal anders, auch wenn ich nicht mit Worten reagiere?
     Aber “einmal so”, “einmal anders” sind ja Worte, und mit welchem Recht gebrauche ich sie hier? Kann ich die, oder mir selbst, mein Recht erweisen? (Es sei denn durch eine andere || weitere Reaktion.)
     Aber ich weiß doch, daß es zwei Eindrücke sind, auch wenn ich's nicht sage! Aber wie weiß ich, daß, was ich dann sage, das ist, was ich wußte? Welche Konsequenzen folgen daraus, daß ich dies als das deute? Welche daraus, daß ich dies als das sehe?