Wenn also der Logiker sagt, er habe für eventuell existierende 6-stellige Relationen in der Arithmetik vorgesorgt oder für Funktionen die von 27 Dingen befriedigt werden, so können wir fragen: Was wird denn nun zu dem was Du vorbereitet hast hinzutreten wenn es nun

seine Anwendung findet? Ein neuer Kalkül? — aber den hast Du ja eben nicht vorbereitet. Oder etwas was den Kalkül nicht tangiert? — dann interessiert uns das nicht & der Kalkül den Du uns gezeigt hast ist uns Anwendung genug.